Samstag, 14. Februar 2015

zum Valentinstag



Schokolollies mit kandierten Veilchen

Schokolade und Blumen – "das perfekte Geschenk zum Valentinstag" dachte ich mir.
Auf Veilchen bin ich das erste Mal auf dem Berliner "Naschmarkt“ gestoßen. Dort hatte ich mir einen Veilchensirup gekauft und war von dem unverwechselbaren Geschmack begeistert. Er erinnert mich an eine Sorte polnischer Bonbons, die wir als Kinder oft gegessen haben. Beim Stöbern im Internet bin ich dann auf kandierte Veilchen gestoßen. Diese funkeln durch die Zuckerkristalle wie Diamanten und haben den typischen Veilchengeschmack. 

Mein Freund liebt Schokolade und ich liebe es ihn mit Neuem zu überraschen. So kam mir die Idee der besonderen, selbstgemachten Schokolollies. 



Für die Herstellung der Lollies verwende ich ausschließlich hochwertige Schokolade. Zusammen mit den glitzernden Veilchenblüten hat man ein edles Geschenk.

Schokolollies mit kandieten Veilchen
6 Stück
100g Vollmilchschokolade
50g Zartbitterschokolade, 75% Kakao
15g weiße Schokolade
2-3 (5-10g) kandierte Veilchenblüten
 
Außerdem:
Silikonform für Lollies
Lolli- oder Cakepopstiele

Die Veilchen grob hacken. Vorsicht, die kostbaren Dinger springen beim Hacken in alle Richtungen. Daher empfiehlt es sich, die Hand darüber zu halten.
Die weiße Schokolade in einem kleinem Schüsselchen schmelzen. Da die weiße Schokolade nur in geringer Menge zur Verzierung benötigt wird, habe ich sie in der Mikrowelle geschmolzen (ca. 1 Minute). Mit einem Teelöffel die weiße Schokolade in die Lolliform sprenkeln und im Kühlschrank ein paar Minuten antrocknen lassen.
Vollmilch- und Zartbitterschokolade in den Mixtopf geben 10 Sekunden / Stufe 10 hacken und anschließend 5 Minuten / 50°C / Stufe 1 schmelzen.
Beim arbeiten ohne Thermomix, die Schokolade grob hacken und in einem Wasserbad schmelzen.
Währenddessen die Form aus dem Kühlschrank nehmen und die Lollistiele  in die dafür vorgesehene Rillen drücken. Mit einem Teelöffel die dunkle Schokolade in die Form füllen und die gehackten, kandierten Veilchen großzügig drauf verteilen. Mehrere Stunden fest werden lassen, ich habe sie über Nacht stehen gelassen. 



Anschließend vorsichtig aus der Form lösen, nett verpacken und verschenken. Übrigens auch ein schönes Geschenk zum Muttertag!

Knutscher!

Kommentare:

  1. Eine sehr schöne und leckere Idee. Da wird sich wirklich jeder darüber freuen!=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Krisi, lieben Dank! Viele Liebe Grüsse zurück!

      Löschen
  2. Hallo Agnieszka,
    ich habe dich für den LIEBSTER-Award nominiert: http://zuckerwerkstatt.blogspot.de/2015/02/jippie-ein-liebster-award.html
    Ich würde mich freuen, wenn du meine Fragen beantwortest. :-)
    Liebe Grüße! Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Steffi! Ich feue mich sehr über die Nominierung! Ich wurde bereits von Alexandra von meins-mitliebeselbstgemacht.de nominiert und hoffe, dass es nicht gegen die Regeln ist wenn ich doppelt mitmache...;-) Wer mich also in der nächsten Zeit sucht, ich bin mal ein paar Fragen beantworten :-) Ganz liebe Grüsse!

      Löschen