Mittwoch, 4. März 2015

Motivtorte



Ein Schloss für eine kleine Prinzessin

Ich hatte bereits schon einmal eine Prinzessin-Motivtorte gemacht.  Da aber irgendwie alle kleinen Mädchen um mich herum Prinzessinnen toll finden,  ist es wieder eine geworden.
Dieses Mal hatte ich mir überlegt, dass ich ein kleines Schloss mit Türmchen machen wollte. Dieses sollte sich allerdings gut vorbereiten lassen und nicht allzu groß werden. Mir kam dann die Idee, die Türmchen als Dummys neben dem eigentlichen Kuchen zu setzen.




Im Internet konnte ich leider keine passenden Styropordummys finden. Ich habe daher improvisiert, indem ich zwei leere Küchenrollen auf die gewünschte Länge zugeschnitten und anschließend mit rosa Fondant eingedeckt habe.
Für die Türmchen-Dächer habe ich Eistüten verwendet. Die Türmchen lassen sich gut einige Tage vorher vorbereiten und auch die Prinzessin habe ich einige Tage im Voraus modelliert.




Die kleine Prinzessin meiner Freundin hat sich eine Zitronenfüllung gewünscht. Als Grundlage dient meine Lieblingsvariante des Wunderkuchens.
 
Für die süß-saure Füllung habe ich selbstgemachtes Lemon-Curd verwendet (Zubereitung im Thermomix). Sollte es dir zu aufwendig sein es selbst herzustellen, kannst du auch fertiges in gut sortierten Supermärkten kaufen. Das Zitronenmousse ist nicht Fondanttauglich, daher wird Ganache oder Buttercreme benötigt um die Fondantdecke zu schützen.

Zitronenmousse-Füllung
Für das Curd:
2 unbehandelte Zitronen
50g Butter
150g Zucker
2 Eier
Für die Mousse:
200g Lemon-Curd ( und etwas mehr zum bestreichen der Tortenböden)
200ml Cremefine zum Schlagen
350g Frischkäse (ich bevorzuge Philadelphia)
60g Zucker

Zubereitung des Lemon-Curds:
Zitronen heiß abwaschen und trocken tupfen. Die Schale dünn abreiben und den Saft auspressen.
80g Zitronensaft (der Rest kann anderweitig verwendet verden), abgeriebene Zitronenschale und die restlichen Zutaten für das Curd in dem Mixtopf geben und 15 Minuten / 90°C / Stufe 2 ohne Messbecher köcheln lassen. Anschließend den Messbecher aufsetzen und die eingedickte Zitronenmasse 20 Sekunden / Stufe 6 vermischen. Das Curd umfüllen, abdecken und abkühlen lassen.

Zubereitung der Zitronenmousse:
Cremefine mit dem Schneebesen eines Mixers steifschlagen und umfüllen. Frischkäse, Zucker und 200g Zitronen-Curd kurz aber gründlich miteinander verrühren. Die zuvor steifgeschlagene Sahne mit einem Teigschaber vorsichtig unterziehen und die Creme bis zum weiterverarbeiten  kaltstellen. Tortenböden vor dem Füllen mit dem restlichen Curd bestreichen. Wie ich fülle, habe ich hier bereits beschrieben.


 
Kleine Info zu den verwendeten Produkten: Ich verwende Cremefine zum Schlagen und Philadelphia Frischkäse weil ich damit gute Erfahrungen, was den Geschmack und die Konsistenz angeht, gemacht habe. Du kannst natürlich auch Sahne und anderen Frischkäse verwenden. 

Knutscher!

Keine Kommentare:

Kommentar posten