Donnerstag, 30. Oktober 2014

leckeres



Fastfood selbst gemacht: Hähnchen-Nugget Burger

Manchmal gibt es Zeiten, da brauche ich einfach Seelenfutter. Nach einer Woche wie dieser, wo irgendwie alles schief lief und ich mich am liebsten verkriechen möchte, bekomme ich gelegentlich Lust in einen schönen Burger zu beißen. Wenn man sich dann selbst in die Küche stellt, kommt man beim Schnibbeln und Zubereiten auf andere Gedanken und die Welt ist schon fast wieder in Ordnung. Aber das Wichtigste: Es schmeckt hervorragend!



 

Burger Brötchen (Buns)

8 Stück



250g Wasser

30g Rohrohrzucker

35g Butter

½ Würfel Hefe

500g Mehl

1 TL Salz

1 Eigelb

3 EL Milch

2 EL Sesam



Wasser, Zucker, Butter und Hefe in den Mixtopf geben und 1 Minute / 37°C / Stufe 2 auflösen. Mehl und Salz zugeben und 3 Minuten / Teigknetstufe kneten. Teig in eine große Schüssel umfüllen und zugedeckt 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.



Nun den Teig aus der Schüssel auf eine mit etwas Mehl bestäubte Arbeitsfläche geben und in 8 Teile teilen, zu runden Brötchen formen und nochmal mit einem sauberen Geschirrtuch zugedeckt 15 Minuten gehen lassen. Währenddessen das Eigelb mit der Milch verquirlen. Nach der Ruhezeit die Brötchen mit der Eimischung bestreichen und mit Sesam bestreuen. 20-25 Minuten im vorgeheizten  Backofen backen bis die Brötchen leicht gebräunt sind. Auskühlen lassen.





Hähnchen-Nuggets
8 Stück



200g Hähnchenbrust, ohne Haut

1 confierte Knoblauchzehe

1 gestr. TL Salz

2 Scheiben (Vollkorn-) Toast

40g Milch

70g Frischkäse

2 EL Mehl

4 EL Paniermehl

1 Ei

Rapsöl , zum braten



Hähnchenfleisch, Knoblauch und Salz in den Mixtopf geben und 4 Sekunden / Stufe 7 zerkleinern. Toastbrot in Stückchen zupfen und in den Mixtopf geben, dabei verarbeite ich den Rand nicht mit. Milch und Frischkäse dazugeben und die Masse 8 Sekunden / Stufe 6 vermischen. Fleischbrät in eine Schüssel füllen und zugedeckt in den Kühlschrank stellen.


Nun wird die „Panierstraße“ vorbereitet: Drei tiefe Teller bereitstellen. In den ersten Teller Mehl geben, in den zweiten Teller das Ei verquirlen und im letztem Teller das Paniermehl geben.



Eine Pfanne mit etwas Öl auf mittlerer Hitze erhitzen.
Die  vorbereitete Hähnchenmasse aus dem Kühlschrank nehmen, mit einem Esslöffel Fleischteig entnehmen und in die Schüssel mit dem Mehl gleiten lassen. Vorsichtig im Mehl wenden. Die Masse ist sehr weich, dass soll so sein, deshalb unbedingt mit Gefühl panieren.

Nun den Teig vorsichtig durch das verquirlte Ei ziehen und zum Schluss mit Gefühl im Paniermehl wenden. Ganz leicht etwas flach drücken und in der Pfanne, von jeder Seite, ca. 2 Minuten braten bis der Nugget etwas gebräunt ist. Auf diese Weise 8 Nuggets braten und anschließend auf einem Küchenpapier das Fett abtropfen lassen.



Zusammensetzen der Burger, dies kann natürlich nach Geschmack variiert werden. Meine Variante:



Burger "bauen"
8 Stück



8 Blätter Kopfsalat

2 Tomate

¼ Salatgurke

8 EL Mayonnaise (ich verwende die polnische „Winiary“)

8 TL Ketchup

8 Scheiben Cheddar Käse



Das Gemüse und den Salat waschen und trocken tupfen. Gurke schälen, Gurke und Tomaten in Scheiben schneiden. Die 8 ausgekühlten Burgerbrötchen aufschneiden und je mit 1 EL Mayonnaise und 1 TL Ketchup bestreichen. Je Burger 1 Salatblatt auflegen, 1 Nugget, 1 Scheibe Käse, 2 Scheiben Tomaten und eine Scheibe Gurte. Ein bisschen salzen und pfeffern und den Brötchendeckel drauflegen, leicht andrücken und geniiiiießen. 



Wir essen dazu meist selbstgemachte Pommes, aber diesmal  haben wir sie einfach pur gefuttert.



Knutscher!

Kommentare:

  1. Mmmh hört sich exrem lecker an und sieht auch zu Anbeißen aus ;-)
    MM

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! War wirklich extrem lecker!
      Viele Güße

      Löschen