Mittwoch, 6. Mai 2015

Backen auf dem Pizzastein:



Mini-Roggen-Calzone mit Tomaten-Mozzarella Füllung

Vor einiger Zeit habe ich mir einen Pizzastein* zugelegt und muss sagen, ich bin begeistert. Flammkuchen werden herrlich kross, Pizzen wie beim Italiener und er eignet sich auch zum Backen von Brot und Brötchen. Die Investition hat sich für mich zweifellos gelohnt. Seither gibt es bei uns häufiger herzhaftes, frischgebackenes Gebäck.
 
Vor dem mitgelieferten Pizzaschieber hatte ich im Vorfeld großen Respekt.Wie sollte ich die Pizza nur unfallfrei auf den Pizzastein bekommen?!
Was soll ich sagen!? Ich bin ein Naturtalent! Sollte dem Italiener um die Ecke der Pizzabäcker ausfallen, soll er mich bitte anrufen ;-)Gleich der erste Versuch hat prima geklappt und ich konnte bereits meine Technik verbessern. Mein kleiner Tipp für einen reibungslosen Rutsch von der Pizzaschaufel auf den Stein: Ich streue etwas Hartweizengrieß auf die Holzschaufel. Die Körnchen transportieren den Teigfladen ganz geschmeidig auf den Stein. Wenn ein Teil des Teiges auf dem Stein liegt, entferne ich die Schaufel mit einer schnellen Vor- Rückbewegung. Et voila.  Es ist wirklich einfach.




Heute stelle ich Dir mein erstes „Pizzastein-Rezept“ vor. Es gibt leckere kleine gefüllte Pizzen. Selbstverständlich kannst Du die Mini-Calzone auch auf einem Backblech backen.
Ich bereite Teig und Füllung im Thermomix zu.
 

Mini-Roggen-Calzone mit Tomaten-Mozzarella Füllung
12 Stück

Für den Teig:
100 g Roggenkörner
200 Wasser
½ Würfel Hefe
1 Prise Zucker
250 g Mehl, Type 405
20 g Olivenöl
1 gestr. TL Salz

  • Roggenkörner in den Mixtopf geben, 1 Minuten / Stufe 10 mahlen und umfüllen.
  • Wasser, Hefe und Zucker in den Mixtopf geben und 2 Minuten / 37°C / Stufe 2 erwärmen. 
  • Die restlichen Teigzutaten, sowie den gemahlenen Roggen in den Mixtopf geben und 2 Minuten / Teigknetstufe kneten, umfüllen und an einem warmen Ort zugedeckt 45 Minuten gehen lassen. 
  • Währenddessen die Füllung zubereiten und den Pizzastein auf 250°C (ohne Stein 200°C) vorheizen.

Für die Füllung: 

60g getrocknete Tomaten in Öl
200g frische Minitomaten
125g Mozzarella, abgetropft
1 EL italienische Kräuter, TK
Salz & Pfeffer

  • Getrocknete Tomaten nur leicht vom Öl abtropfen lassen, in den Mixtopf geben        3 Sekunden / Stufe 6 zerkleinern.
  • Frische Tomaten, Mozzarella in grobe Stücke gezupft, Kräuter und Gewürze zugeben und 5 Sekunden / Stufe 4 mischen und zerkleinern.
  • Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und Kreise mit etwa 12cm Durchmesser ausstechen.
  • Je 1 EL Füllung auf jeden Teigkreis legen, dabei sollte ein etwa 1cm breiter Rand frei bleiben.
  • Mit einem Silikonpinsel den Rand des Teigkreises leicht mit Wasser befeuchten, den Teigkreis zusammenklappen und den Rand fest andrücken.
  • Mini-Calzone 10 Minuten auf dem Pizzastein backen. Wenn du auf dem Backblech bäckst, heize den Ofen auf 200 °C vor. Die Backzeit beträgt etwa 20 Minuten. Behalte aber bitte deine Calzone im Blick, denn die Zubereitung auf dem Backblech habe ich noch nicht getestet. In jedem Fall sollten die Mini-Calzone auf der Oberseite schön gebräunt sein.  


Roggenteig ausrollen und Kreise ausstechen


Füllung auf die Teigkreise verteilen



zu Mini-Calzone zusammenklappen


Sei bitte beim Umgang mit dem Pizzastein äußerst vorsichtig. Das Ding wird verdammt heiß! Ich lasse ihn nach dem Backen vollständig im Ofen auskühlen, bevor ich ihn trocken reinige.

Die kleinen gefüllten Pizzen eignen sich, mit einem frischen Salat gereicht, als Hauptmahlzeit, kalt für ein gemütliches Picknick im Grünen oder auf einem mediterranem Partybuffet.




Solltest du die Mini-Calzone auf einem Backblech backen, freue ich mich über ein Feedback über deine empfohlene Backzeit.


Knutscher!

* Affiliate Link

Keine Kommentare:

Kommentar posten