Sonntag, 22. März 2015

Reisen



Kulinarische Eindrücke aus Thailand


Ich bin in meinem Leben noch nicht ganz so viel rumgekommen und wollte mal unbedingt eine „richtige“ Reise machen. Richtig weit weg, richtig andere Kultur und richtig warm. Das waren die Bedingungen. So kam es dann, dass wir Mitte Februar nach Thailand auf die Insel Koh Samui geflogen sind.

Besonders angetan und fasziniert war ich von den kulinarischen Eindrücken und möchte Dir hier ein paar dieser zeigen:


Auf den Märkten und in den Restaurants wurden viele verschiedene Meeresfrüchte angeboten.

frischer Fisch und Meeresfrüchte


Das Angebot an frischen Riesengarnelen und Fisch war für mich wie das Paradies auf Erden. In den Restaurants konnte ich mir die Tiger Prawns selbst aussuchen und die Garmethode frei wählen. 




Zum Nachtisch haben wir uns regelmäßig an einem der mobilen Straßenstände „Bananen-Pancakes“ geholt. Die freundliche Dame hat die Pancakes , auch „Roti“ genannt, mit so einer Hingabe zubereitet, dass alleine das Zusehen der Zubereitung ein Genuss war. Die Pancakes haben übrigens nicht viel mit den uns bekannten Pancakes zutun. Das feste Teigbällchen wird auf eine beeindruckende Weise hauchdünn ausgeschlagen und in viel Fett, gefüllt mit einer Banane, ausgebacken. Mit Nuss-Nougat-Creme bestrichen eine kleine Kalorienbombe, aber man ist ja im Urlaub ;-)



Bananen-Pancakes


Zum Snacken gab es allerhand leckeres Frittiertes, wie Frühlingsrollen, knusprige Garnelen und gebackene Banane mit Honig.

  

Zur Erfrischung haben wir den Saft einer frisch aufgeschlagenen Kokosnuss probiert. Wer mich kennt wundert sich jetzt wohl, da ich eigentlich kein Fan dieser Palmenfrucht bin. Im frischen und flüssigem Zustand war sie einfach köstlich!

Kokosnüsse


Sehr aufregend und spannend war unser Ausflug auf dem Nachtmarkt von Fisherman's Village. Neben allen möglichen Mitbringseln hat der Markt einen unglaublichen „Food-Court“. Dort bekommt man alles was das Herz begehrt. Von Sommerrollen, frisch zubereiteten Nudelgerichten, gebackenem Gemüse und Fleischspießen über außergewöhnlichen Süßkram. Wir kamen kaum vorwärts, weil wir überall etwas probieren wollten. 



fritiertes Curry-Reisbällchen & Sommerrollen
Süßes


Die frisch gegrillten Maiskolben am Strand waren eine willkommene Stärkung zwischendurch.

Stand am Strand
 


Das außergewöhnlichste Restaurant in dem wir gegessen haben, war eine Bambusterrasse mitten im Dschungel. Dort haben wir in absoluter Ruhe und Idylle ein köstliches Essen genießen dürften.

Dschungel-Restaurant


Generell ist die Landschaft auf und um Koh Samui sehr schön und es war toll Ananaspflanzen, Bananen- und Cashewbäume sowie viele schön blühende Pflanzen und Sträucher zu entdecken.

Bananenbaum, Cashewbaum & Ananaspflanze


Koh Phangan


Die Auswahl an Früchten im Supermarkt war riesig und einiges davon habe ich noch nie zuvor gesehen.




Alles in allem ein sehr gelungerter Urlaub mit vielen neuen Eindrücken. Die Thailändische Küche habe ich vorher schon geliebt, aber jetzt bin ich mir sicher, dass ich mich für immer davon ernähren könnte. Wie sieht es mit dir aus? Hast du auch eine Lieblings-Länderküche?!


Knutscher!

Kommentare:

  1. Hallo Agnieszka!
    Ein wirklich toller Bericht und es war für mich wie ein "Throwback". Ich liebe Thailand auch sehr und war schon zwei Mal dort, jedes Mal in Bangkok und auf der Insel Koh Chang. Die thailändische Küche gehört definitiv zu meinen Lieblingsküchen. Von keinem Land habe ich so viele Kochbücher wie von Thailand :)
    Danke für die tollen Bilder, so konnte ich etwas in Erinnerungen schwelgen.
    Liebe Grüße,
    Irina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Irina! Ich freue mich, dass ich dich ein bisschen in Urlaubserinnerungen versetzen konnte. Ich werde die Insel Koh Chang für unseren nächsten Thailandurlaub im Hinterkopf behalten, es sieht ja wunderschön dort aus!
      Liebe Grüße,
      Agnieszka

      Löschen